Körperarbeit

Akasha-Chronik PsychoDynamische Körperarbeit und Energiearbeit

Viele körperliche Symptome im Alltag haben ihre Ursache in bestimmten Lebensereignissen. Dies können Trennungen, Trauerfälle, Ärger in der Familie oder auf der Arbeit oder zahlreiche andere belastende Situationen sein. Bei vielen Menschen führen diese Ereignisse zu Problemen auch im körperlichen Bereich.


Genau hier setze ich mit meiner PsychoDynamischen
Körper- und Energiearbeit an.

Die Akasha-Chronik kann die Körperarbeit unterstützen

Wie sich die Seele über den Körper offenbart

Mit der Akasha-Chronik haben wir auch hier die Möglichkeit, mehr über uns zu erfahren, um eine vielleicht neue Sicht auf die Prozesse und Vorgänge in unserem Leben zu erhalten.

Menschliches Handeln, Fühlen und Denken werden wesentlich durch unbewusste Prozesse beeinflusst.

Körperarbeit nutzt die Körperwahrnehmung als Möglichkeit, diese unbewussten Prozesse ins Bewusstsein zu bringen und zu erkennen. Seelische Prozesse werden auf körperlicher Ebene beantwortet und reguliert.

Körper, Geist und Seele bilden hierbei eine untrennbare Einheit. Wir nehmen unseren Körper mit seinen Bedürfnissen, mit unseren Bedürfnissen meist erst wahr, wenn wir Beschwerden haben. Die Nichtbeachtung der eigenen Bedürfnisse und der eigenen Grenzen, aber auch der Wunsch nach Erweiterung, werden erfahrbar gemacht.

Mit Akasha-Chronik die Körperarbeit unterstützen

Somit haben wir die Möglichkeit, den Körper als eine in Form gebrachte Seele wahrzunehmen.

Was der Körper über die Seele verrät

Wir haben die Möglichkeit, körperliche Befindlichkeiten als ein Weg der Seele zu begreifen, sich auszudrücken und mit uns zu kommunizieren.
Alles, was sich im Seelenbewusstsein entwickelt, bringt sich im Körper zum Ausdruck.

Lassen Sie mich diese Form der Perspektive deutlich machen. Wo befindet sich eigentlich unsere Seele? Im Körper? Wie ergeht es Ihnen mit der Annahme, der Körper befindet sich in der Seele? Was haben Rückenschmerzen mit meiner Haltung zu tun? Habe ich Rücken-Schmerzen oder schmerze ich im Rücken?

Dieser feine Unterschied in der Ausdrucksweise gibt bereits die Information über die energetische Nähe des Körperlichen zum Sein.

Ist es nicht an der Zeit, das getrennte Erleben unseres Seins zu überwinden?
Ist es nicht an der Zeit, mit dem Überwinden des getrennten Erlebens einen anderen Blick auf uns und die Welt zu erschaffen?

Der Körper spiegelt die inneren Gedanken und Glaubensmuster wider. Durch achtsames Annehmen und Akzeptieren erkennen wir unsere Ressourcen.
Diese werden genutzt, um veraltete Strategien so zu verändern, dass wir uns wieder hin zu einer sich entfaltenden und authentischen Persönlichkeit entwickeln. Ein seelisches Wohlbefinden ist nur mit einem körperlichen Wohlbefinden möglich.

Was hat die körperliche Haltung mit meiner Haltung zu mir und meinem Leben zu tun?

Durch Bewusstmachung und das Sensibilisieren unserer Wahrnehmung können die körperlichen Befindlichkeiten erfahrbar,
begreifbar und somit besser verstanden werden. Dies erst ermöglicht klare und ehrliche Beziehungen.


Körperarbeit mit der Akasha-Chronik im Raum Hamburg
PsychoDynamische Körper- und Energiearbeit

Birgit Uttama Conrad: Ich gehe von der Vorannahme aus, das Alles, was mir geschieht, mit mir zu tun hat.
Das es keine Zufälle gibt, mir nur die tieferen Beweggründe noch nicht bewusst sind.

Die Haltung zum Leben kann sich daher in der Haltung des Körpers ausdrücken.

So wie wir uns jetzt aufgefordert fühlen, uns unserer Verbindung zur geistigen Welt gewahr zu werden, so sind wir auch aufgefordert, unsere Verbindung zu unserem Körper wieder aufzunehmen und wieder herzustellen. Das heißt auch auf dieser Ebene: alles durchdringt alles.

Das Körperliche hat seine eigene Ausdrucksmöglichkeit. Angenommen Sie haben Zahnschmerzen, dann ist schon energetisch ein Unterschied zu spüren zwischen dem Satz: Ich habe Zahnschmerzen oder: Ich schmerze im Zahn. Ich habe Rückenschmerzen oder : Ich schmerze im Rücken.

Allein durch diese Um-Formulierung verändert sich schon die Haltung zur körperlichen Störung. Und um diese Haltung geht es.
Das eigentliche Ziel ist auch hier die Verantwortung für’s Eigene zu übernehmen. In dem Moment, wo ich sage: Ich schmerze im Rücken, bin ich schon bereit, in Verbindung zu treten und dadurch die Verantwortung dafür zu übernehmen. Es geht nicht darum, die Antwort kognitiv zu suchen, sondern sich dem Raum zu öffnen und dadurch die Bereitschaft zu signalisieren, dass das damit verbundene Thema sich zeigen kann. Das alleinige Erkennen des Themas ist der erste Schritt hin zur Heilung.

Durch die Arbeit mit der Akasha-Chronik haben wir die Möglichkeit, Informationen zu erhalten wodurch die Störung entstanden ist. Dies kann z.B. in karmischen Erfahrungen begründet sein, es kann durch die Ahnenreihe entstanden sein oder auch aus Erlebnissen aus der frühen Kindheit. Über die Akasha-Chronik erhalten wir dann spezifischere Informationen darüber, wie die nächsten Entwicklungsschritte aussehen können. Z.B. ob es sinnvoll ist, eine Rückführung zu machen, eine Aufstellungsarbeit, energetische Auflösungsarbeit, Ablösung von Fremdenergien, Chakra Arbeit oder in körperliche Berührung zu gehen (Energieverteilungsmassagen).

Wenn ich bereit bin, mich dem Weg zu öffnen, habe ich die Möglichkeit, mit meinen körperlichen Störungen in Zwiesprache zu treten.
Diese Zwiesprache kann den Heilprozess unterstützen.

HINWEIS: Die Lesungen, das Coaching, die Körperarbeit und die Ausbildung ersetzen nicht die Diagnose oder Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker. Ich stelle keine medizinischen Diagnosen, führe keine medizinische Beratung durch und gebe keine Heilversprechen ab.
Der Begriff Heilung ist nur im Zusammenhang mit der Aktivierung der eigenen Energieressourcen zu verstehen.
Das bedeutet, dass meine Arbeit keine ärztliche Behandlung oder den Heilpraktiker ersetzen kann.

Akasha-Chronik Lesung

Psychodynamische Körperarbeit mit der Akasha-Chronik

Für Menschen mit körperlichen Beschwerden, bei denen kein Arzt etwas findet, kann eine Akasha Chronik-Lesung zur Unterstützung der psychodynamischen Körperarbeit sehr hilfreich sein.

Sie erfahren Linderung durch Ihr Sich-selbst-erfahren und durch Ihr Sich-selbst-kennenlernen und Sie können anfangen, zu lernen, sich zu erinnern mit Ihrem Körper zu kommunizieren. Ihr Körper ist reines Licht. Und in jeder einzelnen Zelle befindet sich Ihr ganzes Sein.

Bei der Körperarbeit finden auch Behandlungsmethoden nach Gerda Boysen (Biodynamik), Fritz Perls (Gestaltarbeit), Alexander Lowen (Bioenergetik) und Jack Painter (Posturale Integration) Anwendung.